Am vergangenen Wochenende haben die Jusos Köln bei ihrer Delegiertenkonferenz im Abendgymnasium am Hansaring nicht nur ihren neuen Vorstand gewählt, sondern auch die Weichen für eine junge, innovative, sozialdemokratische und zukunftsgerichtete Politik gestellt.

Der jährlich stattfindende Parteitag der Jusos wählte die 25-jährige Lena Snelting aus Ehrenfeld zur neuen Vorsitzenden. „Es liegt viel Arbeit vor uns und wir haben uns selbst ein straffes Programm auferlegt. In der Vorbereitung auf die Kommunalwahlen 2020 wollen wir deutlicher unsere Positionen einbringen. Gleichzeitig liegt es jetzt an uns, der Mutterpartei gegenüber mehr Profil zu zeigen und sie in die Pflicht zu nehmen. Das bedeutet auch, dass sie sich auf dem Parteitag der KölnSPD im März deutlich verjüngen muss. Daran wollen wir verstärkt mitarbeiten!“ , sagt die neue Vorsitzende.

Auf der zweitägigen Konferenz stimmten die Delegierten aus den neun Stadtbezirken der Jugendorganisation der KölnSPD über mehr als 40 Anträge ab. Diese trugen eine klare kommunalpolitische Handschrift. Gleichzeitig diskutierten über 80 Jungsozialist*innen aber auch über Themen wie Kinderarmut, Antifaschismus und Airbnb. Die beschlossenen Anträge werden nun an die zuständigen Gremien weitergegeben. Vor allem an den Unterbezirksparteitag der KölnSPD, der im März stattfindet und die SPD-Ratsfraktion.

Besonders in der ersten Jahreshälfte steht für die Jungsozialist*innen das Thema Europa klar im Fokus: „Beim Blick auf Europa steht der Kampf gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit im Vordergrund. Wir kämpfen für die Demokratie auf unserem Kontinent. Dabei dürfen wir nicht die Ursachen für die stärker werdenden Europaskepsis aus den Augen verlieren. Wir stehen für ein Europa der Freiheit und der Möglichkeiten und wollen das nach außen tragen! Unser Wahlkampfteam
ist gut aufgestellt, wir können also auf eine spitzen Basis aufbauen!“ , bekräftigt die Vorsitzende.

Die Jusos sind die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD. Wir sind ein sozialistischer, feministischer, antifaschistischer und internationalistischer Richtungsverband. Bei uns engagieren sich junge Menschen zwischen 14 und 35 Jahren und setzen sich für eine gerechtere Gesellschaft ein. Unsere Grundwerte sind Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.

Man kann die Pressemitteilung hier herunterladen.

Jetzt chatten